Denkzettel 281

Ein Fu­ku­shi­ma wie ein Pu­tin leh­ren: Un­se­re Um­welt ist nicht bis ins Letz­te be­re­chen­bar (wie un­se­re In­welt auch?). Und von der Quan­ti­tät des un­be­re­chen­ba­ren Res­tes ha­ben wir wohl al­le un­ter­schied­li­che Qualitäten.

Abonnieren
Benachrichtigung bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Häufigste Stimmabgaben
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Martin
3 Monate zuvor

Sehr ’schwef­lig‘, wie Du es mit Witt­gen­stein so ger­ne zu be­nen­nen magst.
Mei­ne Oma sag­te gern, wenn’s ko­misch riecht, Du mußt es nicht essen.