Denkzettel 293

Die Su­che nach sei­nem Platz in der Welt oder auch nur in der Phi­lo­so­phie, bei­spiels­wei­se, ist ei­ne For­schungs­rei­se. Wird die ei­ge­ne Hei­mat schließ­lich ent­deckt, der ei­ge­ne Ur­sprung, ist die Rei­se kei­nes­wegs be­en­det. Sie geht wei­ter: mit ei­nem an­de­ren Ge­fährt wird ‚Welt‘ wei­ter er­forscht. (Was … Wei­ter­le­sen➜

Denkzettel 292

Viel­leicht soll­te nicht phi­lo­so­phiert („ge­dacht“) wer­den, um ein Pro­blem zu lö­sen (da ist „Rech­nen“ wohl weit­aus bes­ser ge­eig­net), son­dern um zu schau­en, was ist. Ob es über­haupt ein Pro­blem gibt.
(An­zu­den­ken wä­re, ob sol­che Form schau­en­den, re­flek­tie­ren­den Den­kens mit dem Verb „sin­nie­ren“ … Wei­ter­le­sen➜