Denkzettel

Fo­to: Vol­ker Homann

… sind Auf­zeich­nun­gen ge­dank­li­cher Au­gen­bli­cke, Im­pres­sio­nen. In ei­ne kur­ze Sen­tenz wie ein Apho­ris­mus ge­setzt oder al­lein durch ein Bild zum Aus­druck ge­bracht. Es sind kei­ne Leis­tun­gen, al­so nichts aus ir­gend­wel­chen Re­geln Re­sul­tie­ren­des, Ge­schlos­se­nes oder Ge­fol­ger­tes — es sind sich er­ge­ben ha­ben­de ver(w)ortete Gedanken. 

Die Ab­sicht da­hin­ter: Ei­nen Mo­ment für ein Mo­ment erzeugen. 

Denkzettel 349

Dem Men­schen wur­de durch Men­schen das Recht zu­ge­spro­chen, dass er ei­nen An­spruch auf Rech­te hat.

Gilt des­glei­chen auch für Pflich­ten? Sind Rech­te mit Pflich­ten zu be­zah­len? Wer­den Pflich­ten mit Rech­ten vergoldet?

(Gibt es ei­ne Men­schen­pflichts­char­ta? Ei­ne Such­ma­schi­ne quit­tiert ei­ne … Wei­ter­le­sen➜

Denkzettel 344

Di­ver­si­tät ist der Schlüs­sel zur sog. „Schwar­min­tel­li­genz“. Was da als In­tel­li­genz be­zeich­net wird, ist wohl eher ein sta­tis­ti­scher Ef­fekt. Und je mehr un­ter­schied­li­che Ein­zel­en­ti­tä­ten be­tei­ligt sind, des­to ver­läss­li­cher ist die sta­tis­ti­sche Mitte.

(Wo­mit sich ein Na­tur­phä­no­men … Wei­ter­le­sen➜

Denkzettel 340

Am­bi­gui­tät ist ja für Autoritarist*n, und al­le, die es wer­den wol­len, ein durch­aus pro­fi­ta­bler Zu­stand: „Ich schaf­fe Klar­heit!“ ist das Me­ne­te­kel, mit dem die­se ih­re Ein­deu­tig­keit für an­de­re zum Fun­da­ment für de­ren Welt­an­schau­ung ma­chen möch­ten, die­se da­zu zu ver­su­chen suchen.